HOME | KONTAKT | SITEMAP
VEREINIGUNG ZUM SCHUTZ DES PILATUSGEBIETES
Pro Pilatus
 
 PRO PILATUS
 AKTUELL
 PILATUSWACHT
  AUSBILDUNG
  ASPIRANTENTAG
  WÄCHTERTAG
  WACHTBERICHT
  WÄCHTERGRUPPEN
 PILATUS-PUTZETE
 EXKURSIONEN
 TRIPOLIHÜTTE
 UNSER HAUSBERG
 BILDERGALERIE
 LINKS
 ARCHIV
 
 
AUSBILDUNG

Pilatuswächter

Sind Sie interessiert, mehr über Fauna und Flora im Pilatusgebiet zu erfahren? Möchten Sie das ganze Gebiet als BerggängerIn erkunden und erleben?

... dann freuen wir uns, wenn Sie sich entschliessen, aktiv bei uns mitzumachen: wir suchen immer wieder neue Pilatuswächterinnen und –wächter.

Die Pilatuswacht hat sich zur Aufgabe gestellt, das Pflanzenschutzgebiet am Pilatus zu überwachen. Während der Saison werden die Wege kontrolliert, Touren dokumentiert – Pilatuswächter stehen den BerggängerInnen als Naturvermittler auch mit Rat und Tat zur Verfügung: das Wissen zur Natur soll erhalten und weitergegeben werden.

Wer aktiv bei der Pilatuswacht mitmachen will, wird im ersten Jahr als AspirantIn aufgenommen.

In der Zeit als AspirantIn bieten wir Ihnen als Vorbereitung eine fundierte theoretische und praktische Ausbildung. Wir vermitteln dabei Grundwissen inklusive entsprechender Dokumentationen in:

  • erster Hilfe
  • Kartenlesen
  • Pflanzenkunde (Botanik)
  • Vogelkunde (Ornithologie)

Auch sind Sie 2 bis 3 Tage mit erfahrenen Pilatuswächterinnen  und –wächtern im Pilatusgebiet unterwegs. Nach diesem Jahr sind Sie dann PilatuswächterIn mit Ausweis.

Als PilatuswächterIn bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wissen in den einzelnen Bereichen weiter zu bilden und aufzubauen. Das Jahrespensum der WächterInnen (Exkusionen und Touren) beansprucht ca. 4 bis 5 Tage.

Anforderungen: gute, körperliche Verfassung (Berggänger) und Bezug zur Natur.

Wir freuen uns, in unserem Kreis neue Kolleginnen und Kollegen begrüssen zu dürfen. Haben wir Ihr Interesse geweckt oder haben Sie noch Fragen?

Bruno Bättig, Wacht- und Ausbildungschef, gibt Ihnen gerne weitere Informationen: wachtchef@propilatus.ch

 

 

w_ausbildung2012_01.JPG

w_ausbildung2012_02.JPG

w_ausbildung2012_03.JPG

w_ausbildung2012_04.JPG